▶ Video-Serie zu Tarps: Teil 2: Modell "Pizolino", einfach, klein, robust und super günstig

Tarps: ultraleicht, vielfältig und zuverlässig

In dieser Serie zeigen wir, was sich mit Tarps alles anstellen lässt und warum sie so nützlich sind. Das dürfen Sie in den Folgen dieser Serie erwarten:

  1. Teil: Überblick zu Tarps (und warum nicht Zelt)
  2. Teil: Modell "Pizolino (Piz Mini)": Das kleine und günstige Schutzzelt aus einem PE-Tarp
  3. Teil: Modelol "Diagonal hoch": Campbau mit dem Tarp schnell, einfach und mit Aussicht
  4. Teil: Modell "Sahara": ein praktisches Kleingruppencamp aus PE-Tarp
  5. Teil: Modell "Blitz": Das Camp wenn es schnell gehen muss
  6. Teil: Modell "0815": Camp aus eine Tarp mit nur einem Stützpunkt

Pizolino: ein Iglu-Camp für Singles

Thomas Ghelfi ist nicht nur Outdoorguide und Führungscoach sonder auc ein Bastler und Tüftler. In seinem Kopf entstehen laufend neue Dinge wie der e7°Hobo-Ofen, Ideen für neue Reisen oder auch mal ein Webshop für die beste Outdoor-Ausrüstung (nicht nur, wenn er unterwegs ist). In letzter Zeit sind in seinem Kopf neue Möglichkeiten entstanden, mit einem oder mehreren Tarps ein Camp zu bauen (Wir sind fast immer mit Tarps unterwegs, da muss doch mehr gehen als einfach ein Dach). Er hat entworfen, gezeichnet und gestet. Doch wir fanden, ein Video erklärt das Ganze am besten. So haben Katja und Thomas einige Zeit in Dreharbeiten und Filmschnitt (und Thomas auch viel in neues Filmequipment) investiert. In den Videos zeigt er, welches Tarp und welches Material man braucht, wie man das Camp baut, was zu beachten und für welche Situationen das jeweilge Modell geeignet ist.

Den Auftakt macht das Modell Pizolino. Es ist klein, eher für Einzelpersonen geeignet. Das Camp kann mit einfachen Mitteln gebaut werden und bietet guten Schutz für Wind und Regen. Und es ist günstig. Als Tarp dient eine einfache PE-Folie. Wir haben eine Blache im Shop mit UV-Schutz, verstärkten Rändern und Ösen im 1-Meter-Abstand. Sie kostet je nach Format zwischen CHF 15 und CHF 25. Für Pizolino verwendet Thomas die kleine Variante mit 2x3qm, einen Wanderstock, Reepschnur sowie sehr leichte Titan-Nägel. Letztere kann man gut auch durch kleine Äste ersetzen. 

Wenn Sie mehr erfahren möchten zu den verschiedenen Tarps, deren Materialien, Einsatzgebieten und Möglichkeiten, werfen Sie einen Blick auf Teil 1 dieser Serie. Doch jetzt zum Video und zu eigentlichen Held der Geschichte: Dem Tarp Modell Pizolino: 

Wir publizieren laufend neue Videos zu Tipps, Tricks, Techniken, Kniffen, Produkten uvm. Wenn Sie über Neuigkeiten informiert werden möchten, folgen Sie uns auf dem youtube-Kanal von verybestof.ch

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Die Datenschutzbestimmungen habe ich zur Kenntnis genommen.